Ausstellungswesen allgemein

Sie haben einen Pudel und interessieren sich für Ausstellungen?

Seit ca. 150 Jahren gibt es Hundeausstellungen und damals wie heute erfüllen Hundeschauen wichtige Funktionen in der Welt der Kynologie.

Hier geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in das Ausstellungswesen, wie z. B. Klasseneinteilungen, Titelanerkennung, Formwertnoten, sowie für Sie als Aussteller eine kleine Checkliste, was vor und während der Ausstellung zu beachten ist.

Der Deutsche Pudel-Klub e.V. (DPK) veranstaltet regelmäßig ca. 20 Spezialzucht-schauen und es finden bundesweit ca. 15 Internationale und Nationale Zucht-schauen mit DPK-Sonderleitung statt.

Auf den Zuchtschauen stellen Züchter und Besitzer ihre Hunde den Zuchtrichtern vor und erhalten auf diese Weise wertvolle Hinweise und Impulse für die Zucht und Weiterentwicklung der Rasse.

Wenn Sie Aussteller sind oder es werden wollen, bekommen Sie auf diesen Seiten sämtliche Informationen, die Sie benötigen.

Unser Service:

  • Alle Meldescheine zum Downloaden und Ausdrucken unter Terminkalender
  • Neutraler Meldeschein zum Downloaden und Ausdrucken
  • Ergebnisdienst

Eine weitere Variante: unsere Regionalschauen

Sie sind stolzer Besitzer eines Pudels und trauen sich nicht sofort auf eine „große“ Ausstellung. Dann besuchen Sie doch einfach als Einstieg eine unserer Regionalschauen. Diese werden durch die Bezirks- oder Landesgruppen bundesweit ausgerichtet. Sie sind nicht als Rassehundeausstellungen im Sinne der VDH-Zuchtschauordnung zu betrachten, deren Bestimmungen sie somit grundsätzlich auch nicht unterliegen. Auf den Ausstellungen nach FCI- bzw. VDH-Reglement müssen alle Pudel in einer dem Standard entsprechenden Schur vorgestellt werden. Darum sind auf diesen Regionalschauen auch nur Pudel in der Neuen Schur (Modeschur) zugelassen, da sie aus Sicht vieler Pudelbesitzer am attraktivsten ist.

Diese Ausstellungen werden überwiegend auf dem Freizeitgelände der verschiedenen Bezirksgruppen in gemütlicher Atmosphäre, aber unter dem geschulten Auge unserer Pudel-Spezialrichter, durchgeführt.

Diese Regionalschauen stehen allen Pudelfreunden

  • auch denen, die keinem Verband angehören und
  • Pudel ohne Ahnenpaß bzw. mit nicht vom VDH anerkannten Ahnenpaß

offen.

Pudel mit anerkannten regulären Siegertiteln (z.B. Internationaler Champion, Deutscher Champion DPK oder VDH, oder Tagestitel wie DPK-Sieger, VDH-Europasieger, etc.) sind hier nicht startberechtigt.

Wenn Sie unsicher sind oder den Hund noch nicht optimal präsentiert haben, hier gibt Ihnen der Richter oder die Richterin den einen oder anderen wertvollen Tip für die Zukunft mit auf den Weg.

Schauen Sie in den Terminkalender für Regionalschauen, melden Sie Ihren Pudel an und schnuppern Sie rein in die Magie des Ausstellungswesens.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg und freuen uns auf Sie und Ihren Pudel.